Blog – erster und letzter Besuch beim Kinderfest Flughafen Stuttgart

Kinderfest ist wie Masern -

einmal & NIE WIEDER

Ein Mal Kinderfest Flughafen Stuttgart und nie wieder...

Wir haben großen Respekt vor den Organisatoren und Mitwirkenden des Kinderfestes Flughafen Stuttgart. Eine Mammutaufgabe, mit vielen freundlichen Mitarbeitern – Danke an dieser Stelle! Das Angebot war zu gut, wie die Menschenmassen gezeigt haben…  

Aahhh, gesehen und in den Kalender eingetragen!!! Der Flughafen Stuttgart bietet ein Kinderfest an! Mit vielen Attraktionen, Fahrt auf dem Flugfeld, Toggo Tour und noch ganz viel mehr! Na klar, ist geblockt, gehen wir hin. 

Zwei Tage lang soll das Fest gehen. Samstag regnet es, Sonntag soll schönes Wetter sein. Gut, Sonntag soll es werden! Für die Fahrt auf dem Flugfeld waren wir definitiv zu spät dran, die muss im Vorfeld gebucht werden und das haben wohl schon viele getan – kein Platz mehr frei. Macht nix, denn wir planen mal den Besuch auf der Besucherterrasse ein. Flugzeuge sind ja immer spannend! 

Der Weg zum Flughafen ist nicht so weit von uns, kein Stau und allerseits gute Laune, wenn man mal von den üblichen Startschwierigkeiten beim Autofahren absieht… Die Ausfahrt Flughafen / Messe in Sicht, raus und – der Wahnsinn beginnt…

 

Am Anfang war das Parkhaus...

Das Bosch-Parkhaus – man kennt es, wenn man unter der A81 durch fährt. Geht ja über die gesamte Autobahn und ist direkt neben Messe und Flughafen Stuttgart. Wir können es schon sehen – aber wir kommen nicht rein…

Um 11 Uhr soll das Fest beginnen, um 11.10 Uhr stehen wir in einer mega langen Schlange vor dem Parkhaus. Da geht fast nix und als wir uns endlich vorgerobbt haben ist das Parkhaus belegt! P20 voll, P21 macht auf! Aber gilt hier auch der günstige Parkpreis von 2,50€? Für Stuttgart ist das ja schon eine mega Attraktion für sich allein!

Wir trauen uns und ergattern einen der über 1500 weiteren Parkplätze. So und jetzt? Der günstige Preis gilt – Danke!!! Der Eintritt ist gratis. Und man sieht nur noch MENSCHENMASSEN! Dabei läuft das Fest gerade mal seit 45 Minuten. Was schön ist, wir werden super freundlich von den Flughafen Mitarbeitern des Festes begrüsst und bekommen Luftballons, ein Poster und Armbändchen, auf die man die Telefonnummer schreiben kann – falls mal ein Kind abhanden kommen sollte. Gut organisiert!

 

Ewig warten, heulende kinder und nur weg...

Irgendwie haben wir im Hinterkopf immer „ab in den Urlaub“ – das Flughafengebäude ist in Sichtweite. Cool – die Super RTL Toggo Tour ist auch hier! Sofort hin! Wobei „sofort“ nur ein Wunschgedanke ist. Sofort – geht gar nicht. So viele Menschen, man bewegt sich einfach nur mit dem Strom.

Direkt auf dem Piazza Gelände vor der Messe gibt es viele Stände zum Basteln, Spielen, Hüpfburgen, Klettern und mehr. Essen & Trinken – für alles ist gesorgt. Was machen wir zuerst? 

Die Toggo Tour ist riesig und hat eine Attraktion nach der anderen im Angebot. Viele bekannte Serien Charaktere bilden die Anziehungspunkte für Mitmach Aktionen. Auf der Live Bühne ist schon ein Show Act – macht ja gute Laune!

Sandbilder, Klettern UND Hüpfburg! Das war die Wahl. Die aber für Qual sorgt… Die Schlangen sind total lange. An der Seite sieht man schon heulende Kinder, genervte Eltern und die Hüter der Warteschlangen. Ja nicht die Reihenfolge durcheinander bringen! 

Irgendwann geben wir es auf, denn man kommt nur millimeterweise vorwärts. Ok, Plan B, wir gehen zur Besucherterrasse. 

 

Endlich schön - ich will auch mal fliegen...

Immer kleiner wird der Menschenstrom, je näher wir an den Flughafen selbst kommen. Unser Ziel ist die Besucherterrasse. Wir mischen uns unter die „echten“ Urlauber mit ihren Koffern und bestaunen die Flughafen Halle. Abfertigung, Check-in, Sicherheitskontrolle – das ist an sich schon Attraktion genug.

Hier sind auch deutlich weniger Kinderfest Besucher. Man hat auch mal ein paar Meter Platz zwischen sich und anderen und ist nicht dauernd auf Tuchfühlung. Tut gut…

Rauf in den obersten Stock, raus auf die Terrasse und – schön… Es gibt noch viele freie Stellen, von denen man auf das Rollfeld schauen kann. Die schlechte Laune ist weg, jetzt sind die Kinder ganz im Flughafen Bann. Es gibt so vieles zu sehen! Da stehen Flugzeuge, die entladen und beladen werden. 

Tankfahrzeuge, Flughafen Feuerwehr, Gangway, Busse mit Reisenden – wo soll man zuerst hinschauen? Meine Kinder sind noch nie geflogen, der Wunsch wird deutlich stärker.

 

Da ist was los auf dem Rollfeld...

Man merkt, es ist Urlaubszeit. Die Flieger kommen und gehen, toll! Wenn einer startet, wird es plötzlich ganz laut und wir bilden uns ein, dass der Boden vibriert. Da ist was los auf dem Rollfeld! Ein Kommen und Gehen – oder Fliegen…

So, jetzt sind wir definitiv entschädigt. Wir legen direkt hier eine Vesperpause ein. Ich hab da ja immer was im Rucksack dabei, hihihi… Die Zeit fliegt, die Flieger auch und die Kinder sind happy. Hier ist kein Gedränge, hier sind entspannte Menschen und es ist spannend, was sich vor unseren Augen abspielt.

Nicht nur vor uns ist was los, sondern auch die Besucherterrasse hat ihre Attraktionen! Sylt Strandkörbe zum Chillen und echte Propellermaschinen zum Anfassen! Schön!

Auf dem Weg zur Piazza beschließen wir spontan, dass wir direkt nach Hause gehen. Die Warteschlangen sind immer noch genau so lang wie zuvor, man kommt kaum vorwärts und es ist einfach der Wahnsinn! Wir haben einfach keine Lust, 30 Minuten für eine Attraktion anzustehen. 30×3, denn jedes Kind will was anderes. Aber alles zusammen. In der knalligen Sonne. Nee, lass mal. 

Vielen anderen geht es auch so wie uns, wir bewegen uns im Strom zum Parkhaus zurück. Schade, das war einfach nichts für uns. Die Attraktionen waren für 2-6-Jährige ausgelegt. Zwar hätten unsere Kids da teilweise auch noch Spaß gehabt, aber die Warterei muss nicht sein.

Die Besucherterrasse kann ich aber von Herzen empfehlen. Für kleine oder große Flugzeug Fans ist das eine tolle Sache!

 

DIY und Ideen für Familien - ohne anstehen...
Picknick im Grünen
Sprühkreide selber herstellen
Ausflug ins Kloster
Montessori Bastelidee
Fuchs Eicheln basteln
Zeigt eure DIY Ideen mit #KinderDIYTrends oder @Kinder_DIY_Trends auf Instagram!
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email