Blog – Kreativ Welt Messe Frankfurt

Exklusiv Blogger Kreativ Welt

Exklusiv #GEHTSNOCH 

"Exklusiv Blogger" bei der Kreativ Welt Messe - exklusives #Geht'sNoch

Ich habe mir lange überlegt, ob ich euch davon berichte. Es hätte so schön werden können. Ich hatte mich so gefreut! Leider kam es ganz anders… Messe bedeutet Stress, das ist klar. Aber meine Erfahrung zeigt, dass es auch anders geht. Ein schlechter Beigeschmack bleibt. Und das muss einfach auch gesagt werden. Seht selbst…

Oh was für eine Ehre! Mich überraschte die freudige Nachricht aus Frankfurt, dass ich eine von 10 Exklusiv Bloggern bin! Ich darf exklusiv von der Kreativ Welt Messe in Frankfurt berichten!!

Eigentlich hatte ich mich nur für die Messe akkreditiert. Aber klar! Da freu ich mich doch, dass ich zum erlesenen Kreis dieser ausgewählten Blogger gehöre!

So, gleich Termin blocken, mein Mann ebenfalls und Vorfreude auf einen schönen Messetag! Was mich da wohl erwarten wird? Und vor allem, wer sind die anderen 10 exklusiven Blogger? Sehr spannend das ganze…

Ich darf für euch 3×2 Freikarten verlosen – klar, mach ich doch gerne! Zack, zack, zack, neuen Beitrag erstellen, alles andere stehen und liegen lassen und schwupps, neues Gewinnspiel auf meiner Seite veröffentlicht!

 

Geheimnis gelüftet - ein schönes Netzwerk startet

Einige Tage musste ich noch warten bis bekannt ist, wer denn alles zu den 10 exklusiven Bloggern gehört! Tadaaaa, endlich wird bekannt gegeben, das sind die 10 – die Accounts sind außer anders genannt über Instagram

Von Golden_freckles bin ich schon lange Fan und den einen oder anderen habe ich schon auf Instagram gesehen, klar! Und schwupps, flattert schon die erste Gruppeninfo rein. Eine „Exklusiv Blogger Gruppe“ ist gestartet!!! Eine der Bloggerinnen hat das – außerhalb der Messe – organisiert.

Der erste Austausch geht los und ich lerne hier super spannende Leute kennen! Wie schön! Und dann endlich, endlich kommt der Messetag…

 

Asterix im Rathaus oder Du kommsch hier net rein...

Ich bin ja großer Asterix Fan! Ich kenne jedes einzelne Heft und jeden Film – ja, ich bekenne mich… Kennt ihr wiederum die Folge, in der Asterix im Rathaus Treppen rauf und runter läuft? Er muss mit Obelix zusammen Schein um Schein holen, von Zimmer zu Zimmer und wird dabei fast gaga…

Stellt euch dieses Bild vor und übertragt das auf uns. Nee, ich bin nicht Obelix 🙂 Aber wir kommen einfach nicht rein! Geschlagene 30 Minuten geht es vom Erdgeschoss in den ersten Stock und zurück. Hin und her. 

Keiner hat was von „Exklusiv Blogger“ gehört. Keine Karte für uns. Ein Ordner hat sich rührend um uns gekümmert, bis nach X Personen fragen, Schalter besuchen, Treppen gehen, endlich mal eine Karte für mich gefunden wurde. Für MICH, NICHT für meine Begleitung. Hä? Ich hab doch Freikarten verlost…

Naja, not so nice, aber bezahl ich halt selbst. Kaum durch den Einlass gegangen (20 Minuten vor Beginn) schon wieder aufgehalten. Wir dürfen eigentlich noch nicht rein. Aussteller? Nein, Blogger. Sogar Exklusiv Blogger. Aha, juckt hier niemanden. Kennt hier keiner. Not so amused von Seiten der Messeaufsicht. Hmmmm…

Die Goodie Bag & die Blogger Lounge

Die Messe ist wie erwartet – darüber berichte ich euch separat. Ich habe nette Leute kennengelernt und interessante DIYs für euch! Ihr werdet davon auf jeden Fall noch von mir lesen 🙂

Ich hatte gehört, es soll eine eigene Blogger Lounge geben! Wow! Mit Getränke Kühlschrank, abgesperrtem Bereich und einfach schön. „Exklusiv“ – echt cool! Wow, ich bin ja auch Exklusiv Blogger, freu mich schon toooooootaaaaal!!!

Auf dem Plan kann ich sie schon finden, die Blogger Lounge. Direkt neben der Bühne. Cool! So, jetzt in echt suchen. Keine ausgewiesene Blogger Lounge, einfach ein paar Paletten Sitzmöbel. Hmmm, bin ich hier richtig? Sieht jetzt nicht aus, als ob das für Blogger ist. Zumindest kann ich nichts erkennen. 

Naja, ist ja auch egal, will schließlich was von der Messe sehen. Eigentlich könnte ich jetzt auch einen Kaffee oder eine Cola vertragen. Nix gibts. Aha. Auch keine Leckerlies, Fingerfood oder Bonbons. Auch kein Apfel. Aha. Auch nicht für Blogger und schon gar nicht für Exklusiv Blogger. Muss mich halt bei den regulären Ständen anstellen und selbst bezahlen. Aha.

Die Goodie Bag erhalte ich nach einem weiteren Asterix und Obelix im Rathaus Abenteuer. Leider nicht mal Small Talk. Nur allgemeines Augenbrauen heben. Keiner kennt das Exklusiv Bloggertum. Auch nicht Messe intern. Wie schade. Habe mich extra um 5 Uhr aus dem Bett geschwungen, eine Kooperation verschoben, mein Mann einen Tag Urlaub genommen und bin 200km von Stuttgart nach Frankfurt gefahren. Es juckt einfach keinen, dass ich hier bin. Aber langsam juckt es mich…

 

Firmen Aufkleber, Flyer für ein Buch und eine zerissene Zeitschrift

Ihr Lieben, nicht dass wir uns hier falsch verstehen! Für eine Goodie Bag und einen freien Eintritt tue ich NICHT alles. Ob ich für einen Beitrag bezahlt werde oder nicht – meine Meinung ist in keinem Fall beeinflusst. Authentisch ist für mich wichtig. 

Die Messe hat im Vorfeld dieser Veröffentlichung eine Mail von mir erhalten, in der ich die Sachlage schildere. Und ich bin es euch schuldig, dass ich euch hier keine falschen Dinge erzähle. Nee, mach ich nicht. Auch auf die Gefahr hin, dass mich das Kooperationen kostet.

Ein Blick in die Goodie Bag macht mich dann doch sprachlos. Ich kann einen „Burda“-Schriftzug erkennen. Und dann ist da noch ein Buch. Leider klebt das Buch an der Zeitschrift so fest, dass beim Ablösen die Zeitschrift Vorderseite komplett kaputt ist. Ein Teil klebt jetzt am Buchrücken fest.

Das ist es aber noch nicht, was mich sprachlos macht. In der sehr schmalen Stofftasche finden sich sage und schreibe ein Kugelschreiber, ein Firmenaufkleber – für was steht diese Firma eigentlich?, ein Gutscheinheft für ein Kaufhaus oder whatever in Frankfurt mit 25% Rabatt – ja da muss ich auch erst mal einkaufen, ein Flyer für ein neues Buch, ein süßer Engel Anstecker (echt süß) und das Aussteller Verzeichnis. Ach nee, ich hab noch die mini Gummibärchen, zwei mini Knoppers und 3 Schokobons vergessen.

Ich sag mal so, für ein grummeliges wir-wissen-nicht-was-du-hier-willst, gratis Gummibärchen, Firmenflyer & Co. brauch ich eigentlich keine „Exklusiv“ Bezeichnung. Brauch ich nur zum Dorf Tag-der-offenen-Tür gehen. Nee, da werde ich freundlich begrüßt, vergessen!

Und dabei kosten ein nettes Lächeln, einige interessierte Small Talk Sätze und ein Getränk für einen geladenen Gast nicht viel. Hätte aber so viel bewirkt. Apropos Kosten:

  • Fahrt von Stuttgart nach Frankfurt und retour (200km) à 0,30€ = 120€
  • Eintritt Begleitung 12€
  • Parkticket Messeparkhaus 15€
  • Verpflegung für unterwegs (Frühstück, Mittagessen und Nachmittag – Getränke und Essen für 2 Personen) ca. 40€
  • Berichterstattung im Vorfeld und Werbung für Messe = 300€
  • Arbeitsausfall für wohlgemeinte 7 Stunden Messe und Anfahrt =  560€
  • abzüglich Kaffeegutschein 2,50€
  • abzüglich mein Eintrittspreis 12€
Hab ich was missverstanden, als ich erfahren habe, ich wäre Exklusiv Blogger?!?
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Blog – Frankfurter Buchmesse 2019

Lesen bis zum Umfallen - Neues

von der Buchmesse

Lesen bis zum Umfallen - Neues von der Buchmesse...

Die Buchmesse in Frankfurt hat wieder ihre Tore geöffnet. Bücher, Verlage, Autoren, Illustratoren, Besucher & Presse – es war eine Menge los – und ich mittendrin…

Ahhh, nein!!! 5 Uhr morgens in Süddeutschland – der Wecker klingelt – ich bin noch sooo müde! Hilft alles nix, es muss losgehen. 2 Stunden Autofahrt minimum. Mit Stau eher 3 Stunden (ja, es kam auch so…)

Klappt alles soweit gut, Kinder sind unter Dach und Fach und ich muss einfach nur noch los. Naja, vergessen wir mal, dass ich das erste Mal zurückkam, weil ich die Adresse für das Navi vergessen hatte.

Das zweite Mal, weil ich meine Eintrittskarte vergessen hatte. 

Das dritte Mal gibt es zum Glück nicht, denn ich hab mich eigentlich gut vorbereitet. Und was jetzt nicht in der Tasche drin ist, brauch ich auch nicht. 

Wo kommen denn all diese Leute her??!? Ich reihe mich in die erste Autoschlange ein – um 6.15 Uhr morgens!!! Dann in die Zweite. Dann in die Dritte – nee, eigentlich ist das immer noch die Zweite. Nur in ganz lang. STAU. 

Ich weiß, Bahnfahrer leben glücklicher. Aber seht euch mal die Bahnverbindung hier an. Eher kommt der Dalai Lama nach Grevenbroich als ich mit der Bahn ohne Millionenmal umsteigen nach Frankfurt…

 

So, ich muss in Halle 3. Da sind nämlich die Kinderbücher. Und wisst ihr, wie weit das vom Pressezentrum weg ist? Ein mal quer rüber. Ich bin hoch motiviert, ich nehme nicht die Rollbänder – nein, ich GEHE! Böser Fehler, ich werde das noch spüren…

Ja, wohin zuerst? Ich sehe da ja schon einiges, was mir direkt gefällt. Beim TOPP Frechverlag hängen viele Bänder von der Decke. Sieht schon ganz gut aus! Bei den Büchern werde ich auch direkt fündig. Tolle Ideen für Jungs ist hier mein Favorit. Flieger, Escape Games, Maschinen bauen! Lieber Frechverlag, ihr bekommt Post von mir…

 

Hey cool! Da ist ja - äh, wer ist das?!?

Dann steht da ein junger, gut aussehender Typ mit riesen Bild vor seinen eigenen Büchern. Könnte mein Sohn sein, meine Kinder werden ihn vielleicht kennen. Ich aber nicht… Mit 16 erstes Buch geschrieben – Respekt! Egal, werde den Namen googlen, sehr nett, Selfie, weiter geht’s. 

Bei Schwager & Steinlein finde ich nicht nur Peppa Wutz, sondern auch ein Minecraft Escape Buch! MEGA, MUSS ICH EUCH ZEIGEN!!! Lieber Verlag, auch ihr bekommt Post von mir…

 

Exklusive Einblicke, exklusive Warteschlangen

Ja, worauf warten die denn alle? Immer wieder sehe ich kurze oder lange Warteschlangen. Gibt es da Autogramme von Autoren? Nee! Das sind Illustratoren, die sich bei Verlagen vorstellen! Apropos, eine junge Illustratorin hat ihre Mappe im Bus verzweifelt gesucht. 

Es hat sich herausgestellt, dass sie die Mappe im Parkhaus liegen gelassen hat. Der Busfahrer und zwei Ordner haben sich rührend gekümmert und bestimmt 10 Minuten lang alle Busfahrer und das Parkhaus zum Suchen aufgefordert. So toll, oder? Liebe Frankfurter Messe, ihr habt da so ein paar Schätzchen Mitarbeiter – dicker Schmatz von mir!

So, zurück zur Messe. Beim Dorling Kindersley Stand bekomme ich exklusive Einblicke in das neue Frühjahrs Programm! Wow!! Die liebe Pressechefin bekommt exklusive Einblicke in meine müde Seele, war doch sehr früh, das hinterlässt Spuren…

Und ich kann mich noch nicht entscheiden, was ich euch alles zeigen soll. Tolles Dino Buch für Vorschüler, tolles Backbuch für Kinder mit vielen Bildern, Reise durch die Geschichte – egal wo man hinschaut, spannend! Lieber Verlag, auch ihr bekommt Post von mir…

Zwei Geheimtipps - Meine Lieblings Entdeckungen

Es gibt die riesigen großen Messestände und es gibt die kleineren drumherum. Und hier finde ich auch zwei Geheimtipps. Meine Herzens Entdeckung Nummer 1 ist Herr Wolke! 

Herr Wolke lebt eigentlich in einem Buch. Aber es gibt ihn auch in echt! Und er kann zaubern! Zusammen mit Autor Rolf Barth erlebt Herr Wolke und das süße Schaf viele Abenteuer. Zum Beispiel, als alle Buchstaben verschwunden sind! Was macht das mit den Menschen? Und vor allem, wie kommen sie wieder zurück?

Das Besondere an diesem Duo ist nicht nur ihr eindrucksvoller Auftritt, sondern auch die Idee dahinter. Dieses Buch entstand zusammen mit Kindern einer 5. Klasse innerhalb eines Projekts! „Lesen macht stark“ – ein beeindruckendes Beispiel, was Kinder bewegen können, wenn sie auf solche Menschen treffen wie Herrn Wolke und Rolf Barth. 

Es gibt auch noch viele Mitmach und kreativwerden Bücher. Schaut mal rein. Zaubern ist übrigens auch dabei! Und Abenteuer mit Rezepten von Alfons Gewürzpapst Schubeck persönlich. Unten ist der Link zur Seite… Und ich habe sogar ein Autogramm und einen Gruß für euch im Gepäck! Schaut selbst!

 

Mein Geheimtipp Nummer 2 ist ein japanischer Stand. Der goldene Kackhaufen!! What?!? Uiuiui… Was sich dahinter verbirgt, ist einfach cool: Lernen mit dem Kackhaufen! 

„Poop Math“ – so lernt man Mathe! Scheint wohl die Meinung der Eltern in Japan zu spalten – die einen mögen es, die anderen nicht. Aber wenn es dabei hilft, Mathe und andere Fächer zu verstehen, warum nicht? Bei den Kids kommt das sicher gut an!

Schade, gibt es leider weder in Deutsch noch bei uns zu kaufen. Vielleicht in naher Zukunft? Habe da ein paar Anwärter, die das vielleicht testen würden…

 

Wo ist Angela??!?

So, Rücken durchdrücken, aufrechte Haltung einnehmen, die Bundesregierung hat auch einen Stand! Na klar, schau ich doch direkt mal vorbei! 

Angela ist zwar nicht da. Aber ich muss sagen, da gibt es tolle Zeitschriften und Infohefte für Kinder! Über kleine Forscher, über den Wald, die Tiere und das Essen. Super für den Unterricht! Das Schöne dabei ist, dass es kostenlos ist.

Wenn ihr also auch diese Titel für eure Klasse gratis bestellen wollt, hier geht’s zur Pressestelle der Regierung. Ich werde das mal für die Klasse meines Kindes testen und euch auf dem Laufenden halten!

 

 

 

Es gibt noch soooo vieles, über das man berichten kann! Von großen und kleineren Verlagen – es gibt tolle, tolle Bücher! Und ich bin mir sicher, dass auch für euch was dabei sein würde.

Demnächst mehr dazu auf meiner Seite. So und jetzt bekommt die Pressestelle der Regierung Post von mir…

 

Gelesen haben wir, umgefallen sind wir nicht - Lesestoff, wir haben es getestet...

tiptoi create

??? Kids Comic

Englisch lernen

Bilderbuch mit Lexikon

Pferde & Ponys

Zeigt eure DIY Ideen mit #KinderDIYTrends oder @Kinder_DIY_Trends auf Instagram!
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email

Blog – Outdoor Aktivitäten mit Kindern

Wenn Schakeline Outdoor macht -

lass ma MAMA RAN 

Wenn Schakeline Outdoor macht - lass ma Mama ran...

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und NICHT beabsichtigt. Aus dem Alltag – vielleicht etwas überspitzter, oder nicht?!?

„Meine Schakeline, die kann ja alles!! Mit die Messer schnitzen, dat Kind is ja so vielbegabt!“ Da laufen sie wieder auf Hochform auf! Die Kinder in ihren Outdoor Einheitsklamotten, ausgestattet mit Hightech Outdoor Equipment mit geprüfter Weltall Technik. 

Outdoor Extrem und Leben am Abgrund! Mit Kindern. Da kann man zeigen, ob sein Sprößling es draufhat: EINLADUNG ZUM GRILLEN MIT DER GANZEN FAMILIE. TREFFPUNKT WALDSPIELPLATZ.

Den ersten, zweiten, dritten und vierten Fauxpas haben wir schon hinter uns. Und es wurde deutlich bemerkt!

  1. Meine Kinder haben Klamotten an, die weder weiß noch schick sind.
  2. Die Klamotten sind nicht aus der Firma des one and only Markenherstellers. 
  3. UND DIE HOSEN HABEN LÖCHER UND GRASFLECKEN AM KNIE!!
  4. Meine Kinder haben kein abgerundetes Schnitzmesser dabei, nein SIE HABEN EIN ECHTES ERWACHSENEN TASCHENMESSER!!!
Ganz klar, die Mutter von Schakeline stürzt sich direkt darauf.

Dat Schakeline hat ein geprüftes Messer...

„Ahhhh!!!! DEIN Kind schnitzt direkt auf dem Essensplatz! Mach sofort dat geschnitze Zeugens von die Holzreste da vom Boden weg!“ Wir also schuldbewusst die Holzspäne vom Boden aufgesammelt und 1m weiter nach rechts auf den „anderen Waldboden“ deponiert. 

„Dat Messer da von deine Sohn, dat is hier nich erlaubt!!!“ Schakelines Mutter klärt mich auf: Nur solche Messer wie Schakeline hat sind erlaubt. Dat äh das ist kindersicher und geprüft. Mist, wieder falsch. 

Wie erkläre ich jetzt meinem Teenie Sohn, dass er ein Messer benutzen soll wie ein 5 Jahre jüngeres Kind?!? Aber Schakelines Mutter läuft jetzt erst auf Hochtouren auf.

„Dat Schakeline war in eine Kuchs (Kurs). Für die vielbegabte Kinder und so. Dat is ja dat Schakeline auch. Schaaakeline! Komm ma her! Zeich ma die Leute, wie toll du aus eine Stock eine Eisbär schnitzen können tust!“

Wow, da bin ich ja schon beeindruckt, das möchte ich aber sehen! 

 

Dat Schakeline hat aber keine Lust...

Dat äh das Schakeline, äh das Kind hat aber keine Lust zu kommen. Es hat auch keine Lust zu schnitzen oder sonstwie sein Können zur Schau zu stellen. Dat äh das Kind baut nämlich in aller Seelenruhe im Kreise mehrer anderer Kinder ein schönes Mandala aus Naturmaterialien.

„Schaaaakeline! Lass dat Blödsinn! Zeich ma die Leute dat!“ Bevor dat Schakeline Mutter dat Kind holen kann, ist das längst beim Verstecken spielen im Wald verschwunden.

„Na, dann zeich ich euch dat ma! Hab ich schließlich auch in dat Kuchs (Kurs) so gemachen tut.“ Schakelines Mutter schnitzt was das Zeug hält. Macht sie echt gut! wie sich herausstellt, hat sie auch dat Schakelines Eisbär aus einem Holzstock geschnitzt. Die Frau hat Talent!

 

 

zu gefährlich - so geht das...

Mittlerweile hat mein Sohn sein geschnitztes Werk vollendet. Nein, es ist kein Eisbär. Es ist kein Banksy auf Holz. Es ist kein Kunstwerk oder sonstiges Ausstellungsstück. Es ist mit Liebe gemacht und fast fertig.

„AAAAHHH! TU DAT DING NICH SO HALTEN TUN!!! DAT IST GEFÄHRLICH!!!“ Schakelines Mutter muss meinen Sohn vor dem Verderben schützen! Todesmutig reißt sie ihm das Messer aus der Hand und zeigt ihm, dass er sich mit diesem Ding so was von verletzen kann! Keine abgerundete Klinge, kein Kindermesser, unverantwortlich!!

„Dat kommt jetzt in dat Rucksack rein!“ Bevor mein Kind aber seinen Dank zeigen kann, bekommt es von mir mein Taschenmesser zugesteckt. Das hat mir schon wertvolle Dienste geleistet. Und vor allem der Korkenzieher wird mir nachher auch noch wertvolle Dienste leisten. Darf man eigentlich im Wald Wein trinken?!?

„So musst du dat Messer zumachen tun! Dat is auch ne Kunst! Dat zeigen die dich bei diese Kuchs (Kurs). Denn da kannste dich auch verletzen tun!“ Irgendwie scheint das Messer zu klemmen. 

 

Warum sind das Kindermesser?

Ein paar Minuten und einen dicken Verband am Daumen bei Schakelines Mutter später wird Feuer gemacht. Jetzt hätten wir auch geklärt, warum Kindermesser nicht für Erwachsene gedacht sind. Die Erwachsenen können einfach nicht damit umgehen.

Die Kinder haben sich im Wald ein kleines Lager gebaut. Stecken mit geschnitzter Spitze liegen bereit. Die haben drei Kids mit ihren Kindermessern in aller Seelenruhe geschnitzt. Für die Würstchen nachher. Einige Kinder sitzen auf Bäumen oder versuchen, daran hochzuklettern. Andere Kinder sammeln Eicheln, Blätter und andere Schätze. 

Hach, Kind müsste man sein. Dann könnte man in aller Ruhe Outdoor genießen und die Welt erkunden…

 

Wenn ihr eure Kinder nicht davon abhalten könnt, Outdoor zu "machen":
Schland Burger
Sprühkreide
Steine bemalen
Montessori Bastelidee
Fuchs Eicheln
Zeigt eure DIY Ideen mit #KinderDIYTrends oder @Kinder_DIY_Trends auf Instagram!
Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email