DIY Maker Weihnachtsbaum aus Holz

Werbung

Deko Weihnachtsbaum mit DREMEL basteln

Kinderleichtes DIY mit DREMEL Werkzeug

für Kinder ab dem Vorschulalter

Förderung Umgang mit Werkzeug lernen

Weihnachtsmotive gravieren & Weihnachtsbaum bauen

Sterne vorzeichnen und dann mit dem DREMEL fräsen
Material für den DIY Deko Weihnachtsbaum aus Holz

Holz gravieren mit dem DREMEL Werkzeug haben wir zum ersten Mal ausprobiert. Dass es kinderleicht ist, haben wir schnell gemerkt! Und weil man damit auch schrauben kann, gibt es bei uns damit eine schöne DIY Weihnachtsbaum Deko!

aus 3 Linien bestehen die gravierten Sterne
Sterne vorzeichnen und dann mit dem DREMEL fräsen
Wie können Kinder mit dem DREMEL basteln?

Wir haben im Herbst damit Motive in Kürbisse geschnitzt. Das ging so gut und hat den Kids viel Spaß gemacht! 

Deshalb ersetzen wir jetzt den Kürbis durch Holzstücke und fräsen oder gravieren hier Muster mit dem DREMEL. 

Dazu nimmt man den DREMEL in die Hand wie einen riesigen Stift, setzt ihn ans Holz an, einschalten und dann ist es wie malen. Nur eben mit Werkzeug. Kleine Holzschichten werden abgetragen und es entsteht ein Weihnachtsmotiv – so einfach, oder?

Material für den DIY Weihnachtsbaumständer

Anleitung - Weihnachtsbaum DIY mit Dremel -

Löcher mit dem DREMEL LITE vorbohren

SCHRITT-FÜR-SCHRITT ANLEITUNG

  • Vier Holzscheite in unterschiedlicher Länge
  • Werkzeug DREMEL LITE 7760-15 mit Fräsmesser Aufsatz
  • Schutzbrille und Schutz für Arbeitsfläche und Kleidung
  • Motiv und Stift zum Übertragen
  • Acrylfarbe mit Pinsel oder Sprühfarbe (mit entsprechendem Schutz)
  • kleine rechteckige Holzplatte oder Baumscheibe, Holzstock (ca. 3 Finger dick) und Schrauben für den Weihnachtsbaumständer
Wir haben Anzündholz für den DIY Weihnachtsbaum genommen. Das findet man im Baumarkt oder Supermarkt in kleinen, abgepackten Netzen. Das Holz ist sehr dünn und nicht so hart. 
 

Für den Holzständer haben wir Holzreste verwendet. Schön sieht es auch aus, wenn man als Unterlage eine Baumscheibe nimmt. 

Wenn Kinder alle Schritte selbst bearbeiten möchten, würde ich zu Acrylfarbe raten. Sprühfarbe kann zwar auch durch Kinder bedient werden, aber dann gilt es, Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten. 

Beim Arbeiten mit Werkzeug bitte nur unter Aufsicht eines Erwachsenen – Verletzungsgefahr! Bitte Hinweise des Herstellers beachten.
 
Alternativ zum Weihnachtsbaumständer kann man die dekorierten Holzscheite auch an Schnüren als Wanddeko aufhängen. Das sieht auch sehr schön aus.

Dieses Multifunktionsgerät kann sägen, schrauben, bohren, fräsen und gravieren. Der DREMEL LITE ist zum Einstieg für Kinder gut geeignet.

Mehr dazu, wie das funktioniert, wie man damit arbeitet, was das ist in diesem Beitrag>

„Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik“ – das ist MINT. Heute haben wir den Teil Technik. Was dazu alles zählt, hat das Statistische Bundesamt einmal aufgezählt. Und hierunter fallen auch Werken, Holzbau, Ingenieurwesen, Mechatronik und vieles andere. 

Technik hat viele Gesichter. Wir nähern uns hier mit einem einfachen DIY an. Damit wollen wir zeigen, dass der Einstieg in diese Welt einfach ist. Man muss nicht sofort die schwierigsten Bauwerke mit CAD & Co. bauen, sondern man darf auf leichtem Niveau einsteigen.

Aufbauen kann man nach Bedarf und Belieben auf jeden Fall! Kindern darf man das Basteln mit Werkzeug zutrauen! Vorsichtsmaßnahmen muss man einhalten und sie sensibilisieren. Dann darf man ihnen auch die Freiheit lassen, auszuprobieren.

So lernen sie, dass beispielsweise beim Zusammenbau des Weihnachtsbaums bestimmte Reihenfolgen einzuhalten sind. Zuerst malen und gravieren, dann zusammenschrauben. 

Wie stabil muss die Halterung sein, damit der Baum nicht umfällt? Welche Schraubenlänge muss ich wählen, damit sie nicht auf der anderen Seite wieder herauskommt? Zu kurz darf sie auch nicht sein, sonst hält es nicht. 

Viele kleine Dinge werden hier auf spielerische Weise beigebracht, ohne den erhobenen Zeigefinger. 

 

Damit hier auch schon jüngere Kinder mitbasteln können, würde ich einfache Weihnachtsmotive wählen. Zu viele Schnörkel, Schriften, perfekte Formen & Co. sind eher für Geübtere zu empfehlen.

Perfektion ist hier fehl am Platze. Der Weg ist das Ziel und man muss einfach ein Gefühl für dieses Werkzeug bekommen. Wie stark muss man drücken, wie bewege ich meine Hand – all das geht nicht holterdipolter, sondern braucht Zeit.

Man kann entweder nur die Form herausfräsen oder die ganze Fläche. Für flächiges Arbeiten nehmen wir einen kugelförmigen Fräsaufsatz. 

Wie immer beim Umgang mit Werkzeug gilt: Es besteht Verletzungsgefahr! Aufsicht durch Erwachsene ist Pflicht!

Beim Fräsmesser einspannen darauf achten, dass es gut verschraubt ist. Je höher man die Stufe beim Fräsen wählt, umso mehr Hitze entsteht beim Fräsen. 

  1. Arbeitsumgebung & Kleidung schützen, Schutzbrille aufsetzen und Hinweise des Herstellers beachten.
  2. Holzstücke bemalen. Dazu für jedes Holzstück eine eigene Farbe verwenden. Farbe trocknen lassen.
  3. Weihnachtsmotive mit einem Stift auf die Holzstücke aufmalen. 
  4. Fräsaufsatz in den DREMEL LITE einsetzen. Motive nachfahren. Dabei wird die Holzschicht Stück für Stück abgetragen. Hält man das Werkzeug längere Zeit an einer Stelle, bohrt man ein Loch. Fährt man damit wie mit einem Stift der Linie nach, gibt es diese gewünschte Linie.
  5. Fläche nach Wunsch herausarbeiten. Dazu kugelförmigen Fräsaufsatz aufstecken und innerhalb der Linien fräsen. Je tiefer ausgefräst wird, umso schöner der Effekt.
  6. Weihnachtsbaum Stücke auf den Stock schrauben. Dazu das längste Holz unten anschrauben. Das kürzeste Holz oben. Die beiden anderen Hölzer entsprechend dazwischen mit Schrauben am Stock anschrauben. Wir haben von hinten verschraubt. Man kann das Loch auch mit dem DREMEL vorbohren. Dafür gibt es einen eigenen Aufsatz. Dann nur noch Schraube in das Loch stecken und festschrauben.
  7. Holzstab auf die rechteckige Platte von unten verschrauben. Siehe Punkt 6 zur Vorgehensweise. 
DIY Weihnachtsbaum selber machen - Bastelidee für Kinder mit DREMEL LITE

"Unser Weihnachtsbaum ist echte Handarbeit...”

Made by kids - dieses DIY ist echte Handarbeit! Mit den Händen Dinge zu schaffen bleibt Kindern in Erinnerung. Matschen im Kleinkindalter, Werken in größerem Alter. Holz zu bearbeiten ist ein Erlebnis! Denn dieser Werkstoff macht nicht so einfach das, was er soll!

Wenn man entgegen der Maserung arbeitet, geht schon mal das eine oder andere Holzspänchen weg, was gar nicht sein soll... Perfektion ist so eine Sache. Hier ist sie definitiv fehl am Platze. Muster aus Holz herausfräsen ist eine Herausforderung für Kinder! Für jüngere Kinder ist das trotzdem schon möglich.

Vergleichen würde ich dieses Weihnachtsmuster herausfräsen wie malen mit einem Stift. Nur eben wird dabei eine "Holzlinie" entfernt. Man muss ein bisschen üben, bis man den Dreh raushat. Wie halte ich das Werkzeug, wie halte ich das Holz - und dann auch noch beides zusammen.

Der DREMEL LITE hat den Vorteil, dass er ohne Kabel funktioniert. Das stört schon mal nicht. Er ist auch nicht allzu schwer, so dass Kinder damit basteln können. Die Motive sollte man möglichst einfach wählen. Kurven aus diesem unbehandelten Holz herauszuarbeiten ist nicht so leicht. Daher würde ich eher zu geraden Formen raten.

Wenn man lieber eine Wanddeko aus diesem DIY machen möchte, kann man einfach statt des Holzständers Schnüre verwenden. Die einzelnen Holzstücke durch Schnüre verbinden und fertig! Sieht auch wunderschön aus! Und dieser Weihnachtsbaum verliert definitiv keine Nadeln...
Rechte Käfer Internetdienstleistungen
Liebe Grüsse von iris

Weihnachtszeit ist Werken Zeit

Da steckt Liebe drin… Bei dieser Bastelidee sieht man sehr schnell den Fortschritt. Das motiviert! Und man sieht auch, dass es mit Liebe gemacht ist! Kleine Stellen, die nicht so gedacht sind, machen den Charme aus. Ist eben auch handgemacht…

mehr DIY mit Holz...

Sammle schon jetzt neue DIY Ideen! Hier habe ich schöne Vorschläge für dich und dein Kind ausgesucht – viel Spaß!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email