Buchtipp – Englisch lernen mit Kinderbüchern

Werbung

Mit Bilderbüchern Englisch lernen - kinderleicht!

Englisch lernen mit Bilderbüchern

Erstes Worte zu beliebten Themen in Englisch

Förderung Sprachen lernen

Schöne Bilder, bekannte Themen, Sprache lernen

First Words - erste Worte auf Englisch Kinderbuch mit Bildern zum Fremdsprache lernen

Manche Kinder haben ein großes Interesse für Sprachen. Englische Liedtexte saugen sie auf wie ein Schwamm. Für dieses Interesse empfehle ich Bilderbücher auf Englisch.

  • Sprachen lernen mit schönen Bildern
  • Erste Wörter auf Englisch
  • für Kinder mit Interesse an Fremdsprachen
Mit Bildern Englisch lernen - Bauernhof Kinderbuch
Einhorn Bilderbuch mit Klappen - Englisch lernen für Kinder
Englisch lernen mit Kinderbüchern - erste Worte
Mit Bildern erste Worte in Englisch lernen - Kinderbücher
Aufklapp Bilderbuch Einhorn auf Englisch für ersten Sprachunterricht
Englisch Wörterbuch für Kleinkinder - Pferden und Bauernhof
Erste Worte lernen auf deutsch und Englisch

- Blick in die Bücher vom DK Verlag -

First Words - erste Worte auf Englisch Kinderbuch mit Bildern zum Fremdsprache lernen

ENGLISCH LERNEN MIT BILDERN

Mit Bildern kann man am einfachsten neue Sprachen lernen. Es sollten Themen sein, die Kinder interessieren. So lernen sie ganz nebenbei erste Worte in Englisch.

Wir haben diese Bücher von Dorling Kindersley im Beitrag:

  • „My First – Farm“ und das gleiche Buch auf deutsch „Erstes Lernen mini – Bauernhof“
  • „Mir First – Words“ mit der deutschen Übersetzung „Erstes Lernen mini – Wörter“
  • „pop-up peekaboo! – Unicorn“ und die deutsche Variante „Wo bist du, kleines Einhorn?“
  • „Bildwörterbuch ENGLISCH mit Audio-CD“

Fördern ohne überfordern! Wenn sich Kinder für Sprachen interessieren, dann ist es wichtig, sie auf Augenhöhe abzuholen. Reines Vokabeln lernen ist der falsche Weg.

Sie haben ein natürliches Interesse, mehr wissen zu wollen. Bild-Wort-Kombinationen zu lernen machen sie dann aus eigenem Antrieb, ohne dass es „lernen“ bedeutet. 

Mit Bildwörterbüchern kann man auf anschauliche Art erste Englischworte lernen. Kann das Kind schon selbst lesen, dann sollte man es unterstützen und zuerst die englischen Worte vorlesen. Dann können sie es immer wieder selbst nachlesen.

Die Kombination aus Wort und Bild bleibt länger im Gedächtnis haften, denn es werden unterschiedliche Regionen im Gehirn angesprochen.

Die kleinen Bildwörterbücher gibt es in Deutsch oder Englisch. Unsere Kinder liebten als sie klein waren die schönen Bilderbücher aus dem Dorling Kindersley Verlag. Damit haben sie auch sprechen oder alles über Fahrzeuge gelernt.

Zum Englischlernen sind die Wörterbücher für größere Kinder ab dem Vorschulalter oder Grundschulalter gut geeignet. Statt Vokabellisten kann man über Bilder einen ersten Wortschatz in Englisch aufbauen. Ich finde, so lernt man leichter und es macht auch viel mehr Spaß! Da lerne ich doch gerne auch noch mit…

 

Oh wie süß!!! Aufklappbücher oder pop-up-Bücher mag ich echt gerne! Das Einhornbuch ist richtig schön gemacht! Märchenhaft! Das Schöne dabei ist, dass es dieses Buch in Deutsch UND Englisch gibt!

„Peekaboo“ heißt auf Deutsch übersetzt „guck-guck“ – es wird also Verstecken und Finden gespielt. Das mögen Kinder sowieso gerne! Das war das Lieblingsspiel als meine Kinder richtig klein waren.

So heißt es also Einhörner suchen! Hinter Holzpilzen, Stoffwolke, Filzblumen oder im magischen Schloss. Alles in Pastellfarben und einfach schön gemacht! Diese Reihe gibt es übrigens auch mit Dinosauriern.

 

Was heißt „Ente“ auf Englisch? Kinder sind stolz, wenn sie auch schon Worte in anderen Sprachen sagen können. Erste Worte, die in ihren Alltag passen, findet man im Bilderbuch „My first words“ aus dem Dorling Kindersley Verlag. 

Schöne große Bilder und das entsprechende englische oder deutsche Wort daneben regen an, sprechen zu lernen. Die Bilder ohne Sprache zu lernen einfach nur anschauen – auch das ist eine schöne Beschäftigung!

Die Buchreihe ist klein, hat stabile Seiten und passt gut in Kinderhände.

Wenn Kinder auf eigene Faust Englisch lernen wollen, dann finde ich diese Reihe geeignet. Zahlen, Formen, Fahrzeuge, Küchengeräte, Essen & Trinken, Tiere und mehr lernt man so ganz nebenbei auf Englisch.

Größere Kinder möchten vielleicht keine Kinderbilderbücher mehr in die Hand nehmen, weil sie einfach zu groß sind… Dafür gibt es das schöne Bildwörterbuch auf Englisch.

Zum Buch gibt es eine CD, auf der alle Wörter in Englisch und auf Deutsch vorgesagt werden. So kann man Seite für Seite alle Worte durchgehen und die richtige Aussprache gleich dazu lernen.

Jede Doppelseite ist einem Thema zugeordnet. Darauf sind viele Bilder zu sehen, mit dem deutschen und englischen Begriff darunter. Weitere passende Wörter zum Thema sind in einem Kasten aufgelistet.

Am Ende des Buches gibt es ein Nachschlagewerk, in der man entweder von Deutsch nach Englisch oder umgekehrt nach Wörtern suchen kann. Eine extra Auflistung der wichtigsten englischen Verben ist ebenfalls dort zu finden.

Mit dieser Kombination aus Wörterliste und Bild-Wort-Kombinationen kann man eine gute erste Basis legen. Dabei sollte man aber darauf achten, dass das Kind weiterhin mit Spaß lernt und nicht überfordert wird. Sonst geht die Lust am Sprache lernen verloren.

 

Englisch Wörterbuch für Kleinkinder - Pferden und Bauernhof
Erster Wörterbuch auf Englisch mit Bildern

“Ich will Englisch lernen, aber du darfst mir das nicht beibringen...”

Wie zum Kuckuck soll das gehen??!? Tja, das war die Anforderung meines Kindes... Englisch ist so toll, und mein Kind will unbedingt Englisch lernen. Ich darf es aber nicht beibringen. Ja da war ich auch erst mal ratlos. Aber dann fielen mir die Kleinkinder Wörterbücher mit vielen Bildern ein, die wir damals im Urlaub im Ausland gekauft hatten. Da stand auf jeder Seite ein Wort und ein passendes Bild dazu - das könnte funktionieren!

Der Dorling Kindersley Verlag ist dafür die richtige Adresse. Aus dem neuen Verlagsangebot haben wir einige deutsche Neuerscheinungen zu Wörterbüchern gefunden. Die gibt es nämlich auch auf Englisch! Beide Varianten zeige ich euch in diesem Beitrag. Wer also für das kleine Geschwisterchen ein süßes Buch sucht wird genauso fündig wie derjenige, der erste Schritte in Englisch machen möchte.

Mir ist dabei wichtig, dass man das Kind nicht überfordert. So viel geben, wie es fordert. Alles darüber hinaus kann schnell in Überforderung ausarten. Dann ist die Bereitschaft und die Freude an einer neuen Sprache schnell dahin. Spaß soll es nämlich machen!
Rechte Käfer Internetdienstleistungen
Liebe Grüsse von iris
Einhorn Bilderbuch mit englischen Texten zum Englisch lernen

Dragonfly, hedgehog & Co.

Kennst du das deutsche Wort dafür? So einfach und schnell kann man Englisch lernen! Die schönen Bilderbücher auf Englisch laden zum Sprache lernen ein. Eine schöne Geschenkidee für Sprachinteressierte Kinder

Wer mehr über Dinos, Roboter, Piraten & Co. wissen möchte, ist bei der „Superchecker!“-Reihe richtig! Wir haben es gelesen…

mehr lesen und spielen...

Sammle schon jetzt neue DIY Ideen! Hier habe ich schöne Vorschläge für dich und dein Kind ausgesucht – viel Spaß!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email