Experimente mit LEGO & LÖTEN

Werbung – gefördert von Conrad Electronic Education

Löten ist wie LEGO bauen - Experimente Teil 1/2

Kannst du löten? Nein? Macht nix, das ist überhaupt nicht schwer. Kannst du programmieren? Auch nein? Macht auch nix, denn auch das ist richtig leicht. Man muss sich nur trauen! 

Wer LEGO bauen kann, der kann auch löten oder programmieren. Anleitung lesen, umsetzen und fertig. Kinderleicht ist es dann, wenn die Anleitung für Kinder gemacht ist.

Heute stelle ich euch eine Aktion mit Unterstützung von Conrad Electronic Education vor. Wir zeigen euch, wie ihr einen Roboter mit LEGO bauen und programmieren könnt – OHNE VORKENNTNISSE! Außerdem gehen wir einen Schritt weiter und bauen einen Lautsprecher fürs Handy – mit Löten! Das kommt aber in Teil 2…

MINT Experimente Konstruktion, Elektronik

Für größere Kinder ab 8 Jahren mit Aufsicht

Förderung Elektronik Programmieren

MINT Experiment LEGO Roboter bauen + programmieren

App zum Programmieren für Kinder

Programmieren, löten und experimentieren – es kann so einfach sein, wenn man den richtigen Einstieg wählt. Roboter bauen und einfaches programmieren mit Bausteinen – für Anfänger.

  • LEGO Roboter bauen & programmieren
  • Programmier Bausteine über eine App
  • für Kinder ab ca. 8 Jahren
MINT Experimente
Kinder richtig fördern
Lego We Do 2.0 und Lautsprecher Baukasten
MINT Förderung für Kinder
Konstruktion und Physik
Kreativität Freiraum geben
App zum Programmieren für Kinder

Anleitung - Roboter bauen und programmieren -

SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG

  • Experimentierkasten „LEGO Education WeDo 2.0 Bausatz“, Bestellnummer 1515062-05 bei Conrad Electronic Online
Im Set enthalten sind alle benötigten LEGO Bausteine, Link zur App mit Aufbauanleitungen, Programmierbausteinen, Beispielen, Erläuterungen. Es wird ein Tablet oder Computer für die App benötigt, sowie entsprechende Batterien für den Roboter.

Der Experimentierkasten ist für Grundschüler ausgelegt. Es können aber auch schon Vorschüler mit entsprechendem Interesse damit arbeiten. Nach oben gibt es keine Altersbegrenzung. 

Ältere Kinder sollten überlegen, ob sie nicht direkt mit dem LEGO Mindstorms Roboter arbeiten möchten. Der Preis für den Mindstorms ist aber deutlich höher. 

Erwachsene sollten unterstützen, denn die App muss heruntergeladen werden.

Das Bauen und Programmieren ist kinderleicht und einfach zu verstehen. Für Anfänger ohne Vorkenntnisse geeignet. 

Zum LEGO Experimentierkasten gehört eine App, mit der die gebauten LEGO Bauwerke programmiert werden können.

Man benötigt keine Vorkenntnisse, denn vorhandene Programmierbausteine (ähnlich wie LEGO Steine) müssen nur aneinander gesetzt werden. Das macht man in der App.

Was wohin gehört und was der entsprechende Baustein kann ist selbsterklärend. Eine Bildanleitung zeigt genau, was wie gebaut werden muss.

Programmieranfänger können nichts falsch machen, denn wenn man die Bausteine „falsch“ zusammenbaut passiert entweder nichts oder der Roboter fährt statt nach links nach rechts u.ä. Dadurch lernt man spielerisch, welcher Baustein welche Auswirkung hat.

Hinter den Bausteinen versteckt sich die Programmiersprache, die man aber nur als Bilder sieht. Das ermöglicht auch Vorschülern das erste Programmieren mit der App, denn sie müssen dafür nicht lesen können.

  1. App auf dem Computer oder Tablett installieren. Der Link ist im Baukasten enthalten.
  2. App aufrufen und Roboter Projekt auswählen. Anleitung aufrufen.
  3. LEGO Bausteine nach Anleitung aufbauen – wir haben für den Roboter (ohne Eltern Hilfe…) ca. 10 Minuten gebraucht. 
  4. Roboter mit dem Computer / Tablet (wird online genau beschrieben wie es geht) verbinden.
  5. In der App Roboter programmieren (siehe nächste Schritt-für-Schritt Anleitung)
  1. Schritt-für-Schritt Anleitung Roboter bauen befolgen (ein Menüpunkt weiter oben)
  2. Zum Programmieren muss man Bausteine online aneinander fügen. Eine Bildanleitung zeigt, welcher Baustein an welche Stelle mit der Maus gezogen werden muss.
  3.  „Play“ Knopf anklicken und der Roboter macht, was gerade programmiert wurde.
  4. Die Programmierbausteine können leicht umgebaut werden. Dann blinkt beispielsweise der Roboter in verschiedenen Farben oder fährt im Kreis usw.
  5. Das Programmierprogramm ist selbsterklärend und kann durch Ausprobieren schnell erlernt werden.

Das Education Programm von Conrad Electronic möchte Kinder vom Kindergartenalter bis hin zum Teenager in MINT Themen fördern und unterstützen. Dazu gibt es Schulungen und Kurse für Kinder, Erzieher/innen und Lehrer/innen. 

Durch Kooperationen mit LEGO oder auch Fischer Technik werden spezielle Baukästen und Sortimente für junge Forscher und Interessierte angeboten, die entweder im Unterricht oder zu Hause bearbeitet werden können.

Ziel ist die Förderung von Kindern in MINT Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik).

Mehr dazu auf der Seite von Conrad Electronic.

Experimente Baukasten

Online auswählen und loslegen

“Es ist nicht so leicht, seine Kinder in MINT Themen zu fördern”

"MINT" steht für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Wenn sich ein Kind für diese Bereiche interessiert, kommt man als Eltern ab und zu an seine Grenzen. Alles weiß man eben auch nicht und die Frage ist, wie kann ich das fördern?

LEGO ist auf jeden Fall ein guter Einstieg. Darauf kann man sehr gut aufbauen. Der nächste Schritt ist das Programmieren von LEGO Bauwerken oder Robotern. Das Programmieren selbst funktioniert wie LEGO Steine zusammenstecken - also sehr gut machbar!

Im zweiten Teil zeige ich euch, dass Kinder die LEGO bauen auch löten können. Wer Anleitungen lesen kann - und das können LEGO Konstrukteure sehr gut - der kann auch einen Bausatz aus Holz zusammenbauen, elektronische Teile verbauen und löten.
Rechte Käfer Internetdienstleistungen
Liebe Grüsse von iris

Bauen & Einstieg ins Programmieren

LEGO bauen macht Spaß! Es gibt aber noch mehr Möglichkeiten… Bausätze aus Holzteilen oder Elektronik Teilen oder Programmieren mit Bausteinen sind gute Fördermöglichkeiten für Technik interessierte Kinder.

mehr bauen und fördern...

Sammle schon jetzt neue DIY Ideen! Hier habe ich schöne Vorschläge für dich und dein Kind ausgesucht – viel Spaß!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email