Outdoor – Drohne mit Videofunktion

Werbung – unterstützt von Conrad Electronic

Outdoor - Einsteiger Drohne mit Kamera

Outdoor Aktion mit Drohne steuern

Drohne steuern lernen und mit App filmen

Förderung Technik Interesse / Spaß

Reely Sky Drohne für Einsteiger - Smartphone steuerbar

Rotorblätter aufstecken bei der Reely Drohne - Bloggertest

Drohnen sind cool und tauchen auf so manchem Wunschzettel auf… Wie bringt man Quadrocopter zum Fliegen? Wir testen das Einsteiger Modell von Reely gefunden bei Conrad Electronic und zeigen euch, wie es funktioniert!

  • Outdoor Spaß
  • Geschenkidee
  • für größere Kinder mit Unterstützung
Flug mit Quadrocopter - so können Kinder die Drohne steuern
Quadrocopter Drohne von Reely mit Fernbedienung - für Kinder testen
Flug mit Quadrocopter - so können Kinder die Drohne steuern
Geschenk für Kinder - Reely Drohne als Einsteiger Modell
Quadrocopter Drohne von Reely mit Fernbedienung - für Kinder testen
Kleine faltbare Drohne von Reely für Anfänger zum Fliegen
Reely Sky Drohne lässt sich falten und passt in die Handtasche
Reely Drohne mit Kamera - wir machen den Bloggertest

Anleitung - Drohne steuern und gleichzeitig filmen

Die Drohne landet im Gebüsch, wir holen sie raus

SCHRITT FÜR SCHRITT ANLEITUNG

  • REELY Foldable Drone G-Sens RTF über Conrad Electronic – Link siehe oben

Einsteiger Drohne für ca. 56€ mit verschiedenen Funktionen. Die Drohne wird per Akku betrieben. Zusätzlich wird benötigt:

  • ein Smartphone (für Kamera und Video Nutzung bzw. Steuerung der Drohne über Handy)
  • App gratis (siehe weiter unten)
  • Batterien für die Fernsteuerung
Ausstattung laut Hersteller
  • 2,4 GHz Gravity-Sensing Fernsteuerung
  •  Maße gefalten: 158x103x50 mm
  •  Altitude Hold
  •  Start und Landung auf Knopdruck
  •  Headless Mode
  •  Return to Home
  •  Übertragungsreichweite: 30 – 50 Meter
  •  Videoübertragungsreichweite: 30 Meter.

Eine Drohne ist ein Fluggerät, das ohne Besatzung fliegt. Es wird vom Boden aus ferngesteuert. Es sieht meist aus wie ein Flugzeug oder ein Hubschrauber. Typisch sind die Quadrocopter mit 4 Rotoren.

Es gibt sie in unterschiedlichen Größen, Ausführungen und Preisen. Wir haben hier ein Quadrocopter Einsteigermodell um die 50€, der Preis kann aber auch schnell über 1.000€ gehen.

Drohnen kann man als Bausatz oder als fertiges Flugzeug kaufen. Man findet sie im Modellbaubedarf, bei Spielwaren oder Elektronikbedarf.

 

Zuerst muss man die App „XT GO“ downloaden. Ein QR Code ist in der Anleitung zu finden. App installieren und öffnen.

Anleitung des Herstellers folgen. 

Es sind mehrere Drohnen zur Auswahl. Die richtige auswählen und „Fly“ drücken. Ein neues Fenster öffnet sich und man sieht, was die Kamera aufnimmt. Es gibt mehrere Funktionen zum Filmen oder Fotos machen – bitte Anleitung beachten.

Als kleiner Tipp: Wir steuern die Drohne NICHT mit dem Handy, weil wir so fasziniert sind und wir wirklich gerne mit der Handsteuerung fliegen… So können wir auch aufteilen und jeder darf mal steuern, schauen, usw. Ihr wisst, wie das mit Kindern ist…

Außerdem müssen wir uns erst mal an die Steuerung gewöhnen. Flughöhe, Richtung, vorwärts, seitlich usw. alles hinzubekommen ist für Anfänger eine deutliche Herausforderung.

 

Auf der Seite von Conrad Electronic ist das Einstiegsalter mit 14 Jahren angegeben. Das hat mit überlegtem Handeln und Sicherheitsvorschriften zu tun.

Theoretisch ist die Handhabung der Drohne auch für jüngere Kinder machbar. Unsere Kinder durften alle mal austesten. Das haben sie ausgiebig getan und es hat eine Menge Spaß gemacht! 

Ich muss aber sagen, dass es nicht ganz so einfach war, alles unter Kontrolle zu bekommen. Das braucht doch einiges an Übung. Es macht viel Spaß, keine Frage. Aber man muss doch auch mal in Büsche klettern, wenn die Drohne nicht so will, wie man selbst.

Bitte haltet euch an die Vorgaben und Richtlinien, die zu einem Drohnenflug gehören. Ihr seid verantwortlich für eure Kinder und für den Flug. Insofern gebe ich die Altersfrage laut Hersteller weiter.

  1. Sicherheitshinweise und rechtliche Vorschriften zur Nutzung einer Drohne beachten. Nur mit einem Erwachsenen fliegen lassen. 
  2. Zuerst Anleitung und Hinweise des Herstellers durchlesen, wie die Drohne gesteuert wird. Erstes Ausprobieren mit der Handsteuerung würde ich empfehlen, bevor per Smartphone bedient wird.
  3. Batterien in die Fernbedienung einlegen. Das Fluggerät kommt schon in aufgeladenem Zustand, der Akku sollte nach dem Flug direkt wieder aufgeladen werden.
  4. Geeigneten Standort suchen. Drohne einschalten und Fernsteuerung einschalten.
  5. Steuerknüppel ein Mal nach oben, dann nach unten drücken. Jedes Mal ertönt ein Piepston. Die Drohne ist flugbereit.
  6. Steuerknüppel ein Mal nach oben drücken, dann schalten sich die Rotoren an.  
  7. Taste für die Start-/Landefunktion auf der Fernbedienung drücken. Der Quadrocopter hebt senkrecht ab und bleibt in der Luft „stehen“.
  8. Jetzt die Fernbedienung seitlich, nach vorne oder nach hinten leicht bewegen. Die Drohne fliegt entsprechend der Bewegung nach vorne, zurück oder links bzw. rechts. 

Diese Drohne ist für Einsteiger geeignet. Die Größe ist so, dass man sie gut mitnehmen kann und sie nicht unter die Kennzeichnungspflicht fällt. Drohnen ab 250g müssen mit einer feuerfesten Plakette versehen werden!

Es gibt viele Pflichten und rechtliche Hinweise zu beachten, wenn man eine Drohne fliegen lässt! Eine Haftpflichtversicherung sollte beispielsweise vor dem Flug abgeschlossen werden.

Bei Drohnen unter 250g darf nur in Sichtweite geflogen werden. Das heißt, eine Höhe von 30m ist nicht zu überschreiten. Generell dürfen Drohnen nicht über 100m hoch fliegen.

Beim Filmen ist die Privatsphäre von anderen Personen und Privateigentum zu beachten. Es gibt Flugverbotszonen! Hier können strafrechtliche Konsequenzen drohen, wenn man sich nicht daran hält.

Bitte unbedingt vorab informieren, was erlaubt ist und was beachtet werden muss! Zusätzlich bitte unbedingt die Anleitung des Herstellers beachten und durchlesen. Die Aufsicht durch einen Erwachsenen ist Pflicht.

 

Geschenk für Kinder - Reely Drohne als Einsteiger Modell

“Kleine Drohne mit so mancher Überraschung & Outdoor Spaß!”

Ich dachte immer, Drohnen sind so wahnsinnig teuer! Ja, es gibt auch die richtig teuren, aber es gibt auch schon klitzekleine für wenige Euro. Die passen in die Kinderhandfläche und können eben fliegen. Aber diese hier mit Kamerafunktion, das ist richtig spannend!

Um die 50€ für diesen Reely Quadrocopter, den wir bei Conrad Electronic gefunden haben, da kann man nicht viel falsch machen. Die Steuerung der Drohne ist easy und intuitiv. Das heißt, man macht es automatisch richtig. Vorher sollte man sich aber kurz informieren.

Uns hat die eingebaute Kamera fasziniert! Cool, was man für diesen Preis schon findet! Der Preis ist für Kinder überschaubar, denn es kann durchaus auch einiges schief gehen oder man kann die Drohne beim Fliegen (oder abstürzen) beschädigen. Drinnen haben wir mit dem Üben angefangen, aber es hat uns auch einiges vom Tisch geweht. Man muss erst mal lernen, mit der Steuerung umzugehen. Draußen kommen noch Windverhältnisse dazu. Die Drohne ist sehr leicht und hat bei Gegenwind nicht die gleiche Reaktion wie ohne Wind. Damit muss man umgehen lernen.

Flugspaß ist auf jeden Fall vorhanden! Dieser Quadrocopter lässt sich sehr klein zusammenfalten und passt gut in die Tasche. Das ist ein Vorteil für unterwegs. Die Videofunktion mit der App ist auch spannend! So kann man einen Film mit der Drohne drehen - mega! Allerdings darf man von der Qualität nicht zu viel verlangen. Es ist eben keine 1000 Euro Drohne. Dafür ist es ein besonderes Erlebnis, das für einen Einsteiger passt.

Bevor man sich an die teureren Modelle wagt, würde ich erst mit einem günstigeren Modell wie diesem hier starten. So kann man erste Erfahrungen sammeln und dann beispielsweise mal selbst eine Drohne bauen, wenn man dieses Hobby stärker betreiben möchte.
Rechte Käfer Internetdienstleistungen
Liebe Grüsse von iris

GEschenkidee nicht nur für Technik Fans

Ich will auch mal! Nee, das haben nicht meine Kids gesagt, sondern ich… Und ich kann mir vorstellen, dass der eine oder andere Papa seeeehr gerne seinen Kids beibringen möchte, wie man eine Drohne fliegen lässt…

mehr Technik und tüfteln...

Sammle schon jetzt neue DIY Ideen! Hier habe ich schöne Vorschläge für dich und dein Kind ausgesucht – viel Spaß!

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email