Konfirmation feiern - alle Infos & Ideen rund ums Fest

Was man zur Konfirmation wissen muss, Planer & Checklisten, Deko Ideen, Vorlagen, Einladung, Gäste Unterhaltung & mehr.

Ein besonderer Tag braucht Vorbereitung

Entdecke Konfirmation Ideen, die einfach umgesetzt werden können

Konfirmation - das muss ich wissen.
Konfirmation - das muss ich wissen

Konfirmation feiert man ein Mal im Leben – was für ein besonderes Ereignis! Da kommt einem doch gleich ein schönes Kleid oder ein toller Anzug in den Sinn!

Dann noch ein Fest mit lecker Essen. Geschenke natürlich! Oh weia, das muss auch alles irgendwie vorbereitet werden! Wann schreibe ich die Einladung? Findet die Konfirmation bei Corona überhaupt statt? Wer darf mit in die Kirche?

Schnell kann aus einem schönen Fest ein großer Berg werden! Das kann man nicht in einer Woche vorbereiten. 

Allein die Frage, ob das Fest zu Hause oder in einem Lokal stattfindet ist derzeit schon ein Ding der Unmöglichkeit. Rechtzeitig reservieren schön und gut – aber wenn kurzfristig der Konfirmationstermin verschoben wird…

Als Erstlings-Konfirmanden-Mama war ich anfänglich auch etwas überfordert. Jeder hat eine Meeeeenge Tipps und Ratschläge. Aber alles passt auch nicht zu jedem. 

Deshalb haben wir für euch einen Leitfaden erstellt, damit das schöne Fest auch wirklich schön wird. Und ich muss zugeben, auch bei mir sind die Tränchen gekullert. Weil es so ein emotionaler Moment ist. 

Aber der Reihe nach. First things first. Die Planung kann man nämlich schon ein Jahr im Voraus beginnen. Ja, richtig gehört. Ein Jahr…

  • Örtlichkeiten festlegen – Plan B bereithalten
  • Gästeliste zusammenstellen – an Corona Vorschriften anpassen!
  • Einladungen und Dankeskarten vorbereiten
  • Dekoration für Raum, Tischschmuck, Sitzordnung und Gastgeschenke vorbereiten
  • Tagesablauf planen, alle Beteiligten informieren, Programmpunkte und Essensspenden planen
  • Menüplanung / Caterer oder Restaurant Auswahl treffen

Kein Problem! Sich informieren ist schon die halbe Miete. Starten wir gleich durch!

so läuft eine Konfirmation ab.
Konfirmation - alle Informationen rund ums Fest

Damit du dir besser vorstellen kannst, was passiert: Der Schnelldurchgang! 

  1. Die Konfirmanden treffen sich am Tag der Konfirmation in der Kirche. Manche machen direkt davor noch Fotos mit einem Fotografen.
  2. Die Konfirmation beginnt in der Kirche. Es gibt reservierte Plätze für die Eltern und Paten. Je nach Corona Verordnung darf nur eine bestimmt Anzahl Gäste dabei sein.
  3. Nach dem Konfirmationsgottesdienst lassen sich die Konfirmanden beglückwünschen und treffen auf dem Kirchhof ihre Familien & Gäste.
  4. Die Feier beginnt mit dem Mittagessen in einem Lokal oder zu Hause. Teilweise wartet man recht lange, bis das Essen kommt. Reden, Unterhaltung und Beschäftigung für die Kleinen finden üblicherweise statt.
  5. Wenn das Lokal nur für das Mittagessen gebucht ist, geht es jetzt nach Hause zum Kaffee. Manche gehen zwischendurch noch bei der Kirche vorbei, um Fotos zu machen. 
  6. Kaffee und Rahmenprogramm runden den Nachmittag ab. Alles dreht sich um das Konfirmationskind (der besseren Lesbarkeit geschuldet verzichten wir auf m/w Formen und verwenden „der Konfirmand“ oder „das Konfirmationskind“).
  7. In manchen Gemeinden findet Spätnachmittags noch ein Abendmahl für die Konfirmationsfamilien statt. Davor / danach endet für viele das Fest. Manche bieten auch noch ein Abendessen an.

Und dann darf man erst mal durchatmen! Geschafft! Die Tücke liegt aber im Detail. 

Jeder Punkt braucht Vorbereitung. Lokalitäten müssen besorgt und gebucht werden. Braucht man Helfer? Wie viel Geld muss ich dafür ausgeben?

Das Schöne ist, dass bei einer Konfirmation jeder gerne mithilft. Kuchen, Torten, Nachtisch oder Salate kann man gut vorbereiten. Das gilt für die Feier zu Hause und auch in einer Lokalität.

Auch einen Sektempfang zu Hause kann man gut vorbereiten. Alles bereitstellen. So gelingt ein reibungsloser Ablauf.

Wenn kleinere Kinder oder Babys dabei sind, sorgt ein guter Gastgeber vor. Wickelmöglichkeit, Beschäftigung, Spielecke, kindgerechtes Essen, Kinderwagen Zugänglichkeit, Kinderstühle. Auch das muss berücksichtigt werden.

Wer auf keine Unterstützung zählen kann, muss eben im Vorfeld gut planen. Und in den Tagen davor und noch früh morgens kräftig arbeiten.

Mein Tipp: Ladet euch das E-Book herunter! Ihr findet hier eine Menge Checklisten mit ausführlicher Anleitung!

Konfirmation zu Hause feiern vs. im Restaurant feiern
Konfirmation zu Hause oder im Restaurant feiern

Die Vorteile des einen sind die Nachteile des anderen. Wo gefeiert wird, entscheidet nicht zuletzt das liebe Geld. 

Klar ist aber, wer außer Haus feiert, hat mehr Zeit für Gäste. Nicht jeder hat genügend Platz für viele Gäste.

Allerdings können die Kosten dann schnell vierstellig werden. Wo gefeiert werden soll, muss also gut überlegt sein!

Das sollte man bei Konfirmationsfeier im Restaurant beachten:

  • Restaurant / Location bereits 1 Jahr im Voraus anfragen, sobald der Konfirmationstermin steht! Klären, was passiert, wenn sich Coronabedingt etwas ändert. Achtung – es können Kosten entstehen!
  • Abklären, ob es einen Sektempfang gibt. Menü festlegen. Anzahl der Gäste mitteilen – Kinder separat zählen. Sie zahlen meistens weniger. Abklären, ob weitere Gesellschaften (im gleichen Raum) sind. Evtl. eigenen Raum buchen.
  • Besprechen, ob Kuchen / Torten mitgebracht werden können. Hierfür zahlt man dann je Gast einen Kaffeegedeck Preis. 
  • Platz für einen Geschenketisch einplanen. Evtl. Kinderbereich mit Beschäftigung / Spielen einplanen, der selbst bestückt wird.
  • Kosten genau abklären! Festlegen, welche Getränke bestellt werden dürfen. Ist Nachtisch inbegriffen? Dürfen sich die Gäste Desserts etc. selbst auswählen oder alles nach Vereinbarung? 
  • Besprechen, ob eigener Tischschmuck mitgebracht werden darf. Deko muss dann spätestens am Vortag vor dem Fest dort sein! Sitzordnung mitteilen.
  • Zeitlicher Rahmen klären. Genau festlegen, wann das Menü serviert werden soll und wann es Kaffee gibt!

Ja, im Restaurant feiern ist schon etwas Besonderes. In Coronazeiten ist das aber auch so eine Sache. 

Was vorkommen kann, ist ein verschobener Konfirmationstermin. Dann hat man den Salat. Schon entstehen Stornierungskosten und man steht plötzlich ohne Location da. 

Zu Hause feiern hat dann doch seine Vorteile. Was aber ganz klar ist: Selber kochen ist nahezu ein Ding der Unmöglichkeit! Außer man holt sich Helfer, die sich um alles kümmern. 

Wer die finanziellen Mittel hat, sollte einen Caterer einplanen. Der bringt auf die vereinbarte Zeit das Essen. Entweder ein komplettes Menü mit allem drum und dran und sogar Geschirr. Das ist alles möglich. Aber auch eine Preisfrage.

Besser ist, wenn man sich das Geschirr von Freunden oder Familie leiht, falls nicht genügend vorhanden ist. Beim Schweden Möbelhaus findet man spottbilliges Geschirr und Besteck. Geschirr leihen wird kaum günstiger sein.

Positiv ist auch, dass man die Kosten geringer halten kann. Salate selber machen. Kuchen, Torten und Knabberzeug selber backen bzw. selbst besorgen.

Das muss dann über rechtzeitig mit allen Beteiligten abgesprochen werden. Auch für ausreichend Kühlmöglichkeiten sorgen!

CHECKLISTE DOWNLOAD – hier findet ihr alle To-Do’s mit zeitlicher Reihenfolge. Holt sie euch!

So feiert man eine KOnfirmation. nicht.
Konfirmation - der schönste Tag im Leben

Als Konfirmanden Eltern ist man ja erst mal Neuling. Hilfe, was wird jetzt von mir erwartet?

Na klar, feiern kann jeder. Aber jetzt mit Kirche und so? Da soll es ja schon festlicher zugehen. Kommt ja auch nur 1x im Leben vor!

Lasst uns mal den kirchlichen Teil ausblenden. Ja, natürlich ist das am Wichtigsten! Aber hier sorgt der Pfarrer für den Ablauf. Da sind wir Beobachter und teilweise auch Mitgestalter. Aber eben alles nach Anweisung.

Lasst uns mal schauen, wie das ein unbeteiligter Gast sehen würde. Die Konfirmation fängt für die Gäste nämlich schon viel früher an!

Der Postbote bringt einen Umschlag. Oh, eine Faltkarte – selbst gebastelt! Mit Foto vom Konfirmand! Oh schön! Oh nein, der Termin ist schon in 3 Wochen?!? Kuchenspende erwünscht. Klar wird mitgebracht. Geschenk auch – ok, da gibt es etwas schönes Praktisches. Beginn ist direkt in der Kirche? Mist, was mache ich mit meinem Kuchen solange?

So, der Tag ist da. Mist, welche Kirche ist das jetzt? Gehen wir mal rein. Wo soll ich mich denn jetzt hinsetzen? Oh nein, ich brauche einen Testnachweis? Hab mein Handy vergessen. Jetzt kann ich draußen warten…

Ah, endlich den Konfirmand gesehen. Hab ihm den Toaster gleich in die Hand gedrückt. Nicht dass das Geschenk nachher untergeht!

Jetzt ab ins Restaurant. Mann, wie viele Feiern haben die denn hier? Ist ja was los! Nichts im Magen und 2 !!! Stunden aufs Essen gewartet!  Habe mir direkt ein paar Cocktails bestellt. Von nichts kommt nichts. So lässt sich auch die 30 Minuten Rede besser ertragen. Der Konfirmand sieht auch ziemlich gelangweilt aus. Spielt eh die ganze Zeit am Handy.

Was, jetzt sollen wir Spazierengehen? Wie soll das mit meinen hohen Schuhen gehen? 

Besser draußen als in dem lauten Restaurant. Die Kinder quengeln die ganze Zeit und mein Glas wird auch nicht aufgefüllt. Das Essen war ganz gut.

Gleich gibt es Kaffee. Mein Kuchen ist jetzt auch durch. Im warmen Auto die ganze Zeit. 

Oh nein, ein „super“ Mitmachspiel. Peinliche Fotos vom Konfirmand. Hätten die mir mal vorher gesagt, dass man was ins Album schreiben kann, hätte ich was rausgesucht. Bin doch kein Dichter auf Knopfdruck!

Kuchen und Torten – das war viel zu wenig! Ich konnte nicht mal von der Schokotorte probieren. Und lactosefreie Milch gab es auch nicht. Das wird kein Spaß…

Jetzt kommt auch noch ein Fotograf! Ja hätten die das mal früher gemacht! Jetzt habe ich einen Fleck auf meiner Bluse. Von der Sauce. Na toll. Das Makeup ist auch im Eimer nach dem Regenspaziergang. Frisur – welche?!?

So, Feier beendet. Ich bin auch durch. Tschüss. 

Dankekarte? Kam an. Der Konfirmand bedankt sich für ein Geschenk, das ich gar nicht gemacht habe…

So sollte deine Konfirmation NICHT laufen! Ein Wohlfühl Fest zaubert sich nicht selbst. Dafür muss man einiges tun. Im Vorfeld. Legen wir los!

So organisiert man eine Konfirmation
Konfirmation richtig organisieren

Butter bei die Fische! Was musst du machen. Wann musst du es vorbereiten. Jetzt die Antworten.

Es läuft auf wenige Punkte hinaus:

  1. Örtlichkeiten und Platzbedarf planen: Vom Parken bei der Kirche über Mittagessen bis zum Nach-Hause-gehen
  2. Essen: Was gibt es wann, wo und für wen
  3. Unterhaltung: Wie überbrücke ich Zeiten, biete ich Spiele / Reden / etc. an, gibt es ein Unterhaltungsprogramm für Kinder, was brauche ich dafür, gibt es Gastbeiträge, etc.
  4. Deko: Wie gestalte ich den Tischschmuck, wie dekoriere ich den Raum, was mache ich selber, was lasse ich machen und wann muss ich was erledigt haben
  5. Geschenke: Platz für die Geschenke für den Konfirmand, Gastgeschenke, Geschenk für Helfer organisieren
  6. Sonstiges: Welche Dinge brauche ich noch? Beamer, Laptop, Geschirr, zusätzliche Tische, Stühle, etc.

Am wichtigsten ist: Informiere dich und sammle Ideen. Das wird sich immer mehr konkretisieren.

Mache dir bevor du loslegst einen Zeitplan. Und eine To-Do-Liste. So behältst du immer alles im Blick. Setze dir Termine, bis wann du was erledigen musst. Hol dir meine Listen & Vorlagen! Das erleichtert dir die Arbeit.

Oftmals ist eine Sache die Bedingung für eine andere. Ist die Location, die du möchtest frei? Danach richtet sich der weitere Ablauf. Hast du ein bestimmtes Budget, das nicht überschritten werden darf? Dann musst du die Ausgaben gut im Blick haben.

Man täuscht sich, wie viel sich da zusammenläppert. Ein bisschen Deko hier, ein bisschen da. Ach, dann nochmal umentscheiden. Schwupp, schon sind einige Hundert Euro beisammen.

Tipp: Überlege dir, wie für deine Familie ein schönes Fest aussieht. 

Das gehört zum Tischschmuck bei einer Konfirmation
Konfirmation - das gehört zum Tischschmuck

Ein bisschen hat man das Gefühl, man richtet eine Hochzeit in klein aus! Die Geschmäcker gehen auseinander. Die Ausgaben für Deko auch.

Blumen vom Gärtner? Wunderschön und man hat keine Arbeit damit. Aber teuer. Hier lässt sich Geld einsparen – aber natürlich auch ausgeben…

Diese Dinge solltest du auf jeden Fall einplanen. Denn sie machen aus einem normalen Tisch einen festlichen.

  • Tisch im Voraus eindecken. Teller, Besteck, Gläser und Serviette gehören dazu.
  • Blumen und/oder Pflanzen und Kerzen auf dem Tisch
  • Menükarte und evtl. Namenskärtchen 
  • Mineralwasser und evtl. Säfte auf dem Tisch
  • Nach Belieben ein Gastgeschenk oder kleine Süßigkeit auf dem Teller / am Platz jeden Gastes

Natürlich kann man noch viel mehr dekorieren. Das bleibt jedem selbst überlassen. Einige Beispiele findest du verlinkt. Bastelvorlagen für selbst erstellten Tischschmuck habe ich dir hier [Klick].

Beim Tischschmuck solltest du folgendes beachten – egal ob gekauft oder selbst gemacht:

  • Farbkonzept: Zu einer Konfirmation passen grüne und weiße Töne mit einer Akzentfarbe. Halte Pflanztöpfe, Vasen, Pflanzen und Blumen passend dazu. Stimme darauf auch Tischdecke und Servietten ab.
  • Günstig & schön: Platziere Kerzen in Windlicht Gläser. Efeu, Holzscheiben und Äste mit Deko sehen auf dem Tisch toll aus. Frage Freunde & Familie, ob du Vasen ausleihen kannst. Wiesenblumen oder Zweige aus dem Garten sehen toll aus.
  • Kerzenständer, ausgestanzte Fische oder gebastelte Holzkreuze stellen den Bezug zur Konfirmation her.
  • Mache deinen Tischschmuck nicht zu hoch. Deine Gäste möchten sich barrierefrei unterhalten können.
Konfirmation: Ideen Zur Unterhaltung & Rahmenprogramm
Konfirmation Rahmenprogramm, Unterhaltung und Spiele für die Gäste

Gemütlich beisammen sein. Ja, das genießen wir doch alle! Damit die Stimmung festlich, locker und schön bleibt, bietet sich ein Rahmenprogramm an. 

Es sollte auf die eigenen Interessen und Gäste ausgerichtet sein. Sind viele Kinder dabei oder gar keine? Sind begeisterte Fußballer, Musiker oder andere Fans vertreten? 

Nicht zuletzt soll das Programm sich um den Ehrengast drehen: das Konfirmationskind! Hier kommen Ideen für ein tolles Fest:

  • Fotoalbum: Jeder Gast darf auf einer Doppelseite besondere Wünsche an den Konfirmand aufschreiben. Bitte Gäste vorab informieren, dass sie ein Foto und Text mitbringen! Gerne auch im Nachgang Fotos vom Fest einkleben als Erinnerung für den Konfirmand.
  • Quiz und Ratespiele: Erstelle Fragen rund um die Interessen und Erlebnisse des Konfirmanden. Wer kennt ihn / sie am besten? Gerne mit Preis für den Gewinner.
  • Spaziergang oder Besichtigung (kurz) in der Gegend. Zur Verdauung förderlich und Beine bewegen macht jeder gerne. Denn man sitzt den ganzen Tag.
  • Fotograf / Fotos in der Kirche machen – hierbei kann schnell eine Stunde ins Land gehen. Auf Zeiteinteilung achten! Gäste informieren, vielleicht möchte jemand direkt seine eigenen Familienbilder mitmachen lassen (auf eigene Kosten).
  • Reden der Eltern oder Taufpaten: Einige schöne Gedanken und Wünsche für das Konfirmationskind bieten sich an. Der Konfirmationsspruch eignet sich hierfür sehr gut. Vorab absprechen. Rede nicht zu lange halten. Fotopräsentationen oder Video Zusammenschnitte sind hier auch sehr beliebt. Für die passende Ausrüstung sorgen!
  • Unterhaltung für Kinder: Eigener Bereich falls möglich. Mit Spielzeug für innen und/oder draußen, Malvorlagen, Bastelsachen, Spielen, Kartenspielen, Bälle, Rätsel, Hoola Hoop, etc.
  • Candybar, Snackbar und/oder Getränkebar: Hier kann sich jeder zwischendurch bedienen. Alle Getränke und Knabbereien passen nämlich nicht auf den Tisch. Muss auch nicht. Man kann das schön inszenieren oder platzsparend dekorativ anrichten.
  • Kreatives für zwischendurch: Spielideen für Hochzeiten sind ein toller Ratgeber um etwas geeignetes für das Rahmenprogramm zu finden. Ob gemeinsame Collagen erstellen, Bildteile bemalen, Fotos für den Konfirmand zu machen, Tombola mit dem Erlös für den Konfirmand… Schaut mal nach, was sich für euch eignen würde.
Was kostet eine Konfirmation?
Was kostet eine Konfirmation
  • Eine Konfirmation schlägt finanziell ordentlich zu Buche. Klar, je kleiner die Gästeanzahl umso billiger, oder doch nicht? Muss aber so nicht stimmen!

Pi mal Daumen kommen wir recht schnell auf 1000€ aufwärts. Und dann haben wir noch nicht mal das volle Programm aufgefahren.

Wie die Kosten für die Konfirmation zusammenkommen? So:

  • Anzug / Kleid und Friseurbesuch für Konfirmand/in
  • Blumengesteck der Konfirmanden (wird von der Kirchengemeinde besorgt)
  • Kosten für Bewirtung (Essen, Getränke, Geschirr, Räumlichkeiten etc.)
  • Kosten für Blumenschmuck und Deko
  • Snacks, kleine Geschenke, Unterhaltung für die Gäste
  • Fotograf, Einladungskarten, Dankeskarten

Gehe den Ablauf gedanklich durch. Wo möchtest du feiern und wie? So siehst du schnell, was du vorrätig hast, was du kaufen musst. 

Vergleiche Preise von Restaurants, Hallenmiete, Caterern. Achte auch auf das Kleingedruckte! Welche Kosten fallen zusätzlich an? Das muss separat ausgewiesen sein.

Wo kann man jetzt sparen? Eine kostengünstige Konfirmation auszurichten muss nicht unbedingt schlecht sein. Je mehr man selbst macht, umso günstiger wird es. So die Faustregel.

Viele Gäste, viele Kosten. Exklusiver Rahmen, ebenfalls hohe Kosten. 

Man muss sich aber bewusst sein, dass man als Eltern schon genug zu tun hat. Man muss sich um die Gäste kümmern. Für den richtigen Ablauf sorgen. Schauen, dass sich jeder wohl fühlt. Essen & Getränke im Auge behalten. Außerdem ist das ein Ausnahmetag, da ist man sowieso schon aufgeregt.

Vieles kann man aber vorbereiten. Zu Hause feiern ist die günstigere Alternative. Deko lässt sich schon (ohne Frischblumen) Monate im Vorfeld besorgen. Einladungskarten selbst basteln kann günstiger sein als welche drucken zu lassen – kann aber auch teurer werden!

Manche Kuchen kann man schon zwei Tage vorher backen. Torten am Vorabend. Selbst gemachte Blumengestecke halten sich auch 2 Tage – je nach Blumen. Oder man nimmt Grünpflanzen. Die sind meistens günstiger und sehen auch toll aus.

Hole dir meinen Konfirmation Kostenplaner! Zum Download>

SOFORT DOWNLOAD: Konfirmation - Wissen kompakt & Checklisten

Mit zahlreichen Vorlagen, Checklisten und Fotografien. So planst du deine Konfirmation ohne Stress und kosteneffizient. 

40 Seiten als PDF zum Download.

Konfirmation Deko & Einladung selber machen - demnächst...